22.08.2006, Feuer mittel (F2), Rauchentwicklung in Wohnung 27.08.2006, Hilfeleistung 1, Keller lenzen 24.09.2006, Hilfeleistung 1, Hydrant lässt sich nicht mehr schließen 18.10.2006, Hilfeleistung 1, Droht Ast zu fallen 03.11.2006, Hilfeleistung 1, Gasgeruch im Keller 11.11.2006, Feuer klein (F1), Brennt Unrat 22.11.2006, Hilfeleistung 1, Notfall Tür verschlossen 09.12.2006, Hilfeleistung 1, Baum auf Gleisen

11.03.2006, Feuer groß (F3), Nachbarschaftliche Löschhilfe

Einsatznummer: 03
Datum/Alarmierungszeit: 11.03.2006, 22:44 Uhr
Einsatzort:
Elmshorn, Konrad-Struve-Straße
Einsatzkräfte: 30 Kräfte
Einsatzfahrzeuge: 22/11, 22/44, 22/42, 22/47

060311-0102   K-Struve-Str 41 [800x600]Elmshorn - Am Samstagabend wurden die Kameraden um 22:44 Uhr per Funkmelder alarmiert. Stefan Mohr, Wehrführer der Feuerwehr Elmshorn, hatte unsere Kameraden zur Löschhilfe in die Konrad-Struve-Straße angefordert. In einem Hochhaus mit 42 Wohneinheiten war es im Keller zu einem Brand gekommen.

Unter schwerem Atemschutz wurden die Bewohner teilweise mit Fluchthauben ins Freie geleitet. Auf Grund offen liegender Kabel gestaltete sich die Brandbekämpfung schwierig. Aus diesem Grund wurde das Feuer vorerst nur durch ein Kellerfenster bekämpft, bis die Stadtwerke den Strom komplett abgestellt hatten.

Neben den Feuerwehren aus Elmshorn und Klein Nordende war auch die schnelle Einsatzgruppe (SEG) des Roten Kreuzes aus Elmshorn und Barmstedt im Einsatz, um die Bewohner zu betreuen. 

Um 00:30 Uhr konnten unsere Kameraden die Einsatzstelle verlassen und in die Wache einrücken.

Einen ausführlichen Bericht finden Sie hier.

Eingesetzte Kräfte:
FF Elmshorn: elf Fahrzeuge, ca. 50 Kräfte
FF Klein Nordende: drei Fahrzeuge, ca. 30 Kräfte
SEG des DRK: sechs Fahrzeuge, 25 Helfer
Rettungsdienst: 5 RTW, 1 NEF, B-Dienst, Leitender Notarzt, 15 Helfer
THW Elmshorn: 1 Fahrzeug, 7 Helfer
Polizei und Kripo

kamera_icon Bildergalerie:


 

 

Unwetterwarnungen